Wichtige Links


Schulportfolio

Zu unserem Schulportfolio geht es hier.


Mittagstisch

Der Caterer unserer Mensa ist SAUDER CATERING, der das Mittagessen täglich frisch bei uns anliefert.

Bestellt werden kann auf folgender Internetseite:
www.helmholtz-gymnasium-ka.inetmenue.de

Informationen zu Anmeldung und Bezahlung sind hier zu finden.



Mint-ec

Das Helmholtz-Gymnasium gehört zum MINT-ec-Netzwerk. Näheres finden Sie bei Bildungsangebote > MINT-ec und auf www.mint-ec.de.






Helmholtz Moodle

Hier geht es zu unserer Moodleseite.




"Berufs- und Studienorientierung"

Auf dieser Homepage findet man unter anderem wichtige Informationen zur Berufs- und Studienwahl in Karlsruhe.

www.karlsruher-weg.de



 


Kontaktdaten

Helmholtz-Gymnasium

Kaiserallee 6
76133 Karlsruhe

Telefon & Fax:

Tel. 0721 / 133 4518
Fax. 0721 / 133 4979


E-Mail:

info@helmholtz-karlsruhe.de

Kein Hund ohne Baum, kein Helmholtz ohne Weihnachtsbaum: Zwar musste die Tanne von 2013 in diesem Jahr Sicherheitsbestimmungen weichen, aber wir haben eine kreative Lösung gefunden - und ich die Kugel, in der mein Lieblingsgeruch versteckt ist.

Die Schulleitung und ich wünschen allen kleinen und großen Helmhöltzlern frohe Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr und erholsame Ferien, Helgi

altalt
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg


25 junge Männer zwischen 15 und 17 Jahren aus Syrien, Eritrea, Somalia und Gambia leben derzeit im Christian-Griesbach-Haus in Mühlburg, einer von der AWO und der Heimstiftung Karlsruhe neu eingerichteten Erstaufnahmestelle für junge Flüchtlinge. Eigentlich ist sie nur für 20 Menschen eingerichtet, aber Platzmangel ist das geringste Problem der jungen Menschen, die ohne weitere Familienangehörige aus den Krisengebieten nach Karlsruhe gekommen sind.

Die Jugendlichen müssen unterstützt werden, beschloss das Orchester I des Helmholtz-Gymnasiums, geprägt von frischen Eindrücken seiner zehntägigen Konzertreise durch Jordanien, wo unter acht Millionen Jordaniern zwei Millionen Flüchtlinge leben, und spendete den kompletten Erlös des Jordanienabends an die Aufnahmestelle.

Eine Delegation bestehend aus mehreren Orchestermitgliedern und der Schulleitung übergab die Spende im Rahmen der von Sozialbürgermeister Martin Lenz begleiteten Eröffnungsveranstaltung. Einher gehen soll die finanzielle Unterstützung mit einem von Lisa von Rensen und Dominik Hansler vorgestellten Angebot der dauerhaften Interaktion Helmholtz-Gymnasium/Jugendliche der Aufnahmestelle. Vorstellbar wären zum Beispiel eine Teestube, gemeinsame Unternehmungen oder ähnliches. Interessierte beider Einrichtungen (Helmholtz-Gymnasium und Stadt Karlsruhe) arbeiten das Konzept derzeit weiter aus.


Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg


altalt



Das Weihnachtskonzert des Helmholtz-Gymnasiums in der Christuskirche führte auch in diesem Jahr allen Anwesenden die große Bandbreite der musikalischen Arbeit an unserer Schule vor Augen.


Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Weiterlesen...

Deutsch-Französische Schülerbegegnung im Rahmen der Gedenken an den 1. Weltkrieg


Die deutsch-französische Geschichte der vergangenen 150 Jahre ist einerseits geprägt durch drei blutige und verlustreiche Kriege, andererseits durch eine beispiellose Annäherung und Versöhnung der lange Zeit verfeindeten Länder. So ist es wichtig, die gemeinsame Geschichte unserer Länder zu kennen, um die gegenwärtigen Beziehungen einzuordnen und Perspektiven für die Zukunft zu eröffnen. In diesem Zusammenhang fand in den letzten Wochen ein von Lehrer- und Schülerseite lange geplantes Austauschprojekt zwischen dem Helmholtz-Gymnasium und dem Lycée Teyssier in Bitche statt.


alt



Den kompletten Bericht findet man hier.


Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Schulhof als Bewegungs- und Erfahrungsraum

Umgestalteter Pausenhof in kleinem Festakt eingeweiht


IMG_4889IMG_4899IMG_4906IMG_4910IMG_4916


Kaum war die Schulglocke verstummt, da stürmten Hunderte Schülerinnen und Schüler in den Pausenhof. Eigentlich eine alltägliche Situation, aber am vergangenen Freitag war der Anlass ein besonderer: Pünktlich zur 6. Stunde begann die Feier, mit der Schulleitung und Elternbeirat den umgestalteten Pausenhof offiziell einweihen wollten.
Schwungvoll und mit virtuosen Soli eröffnete die Big Band2 unter der Leitung von Hartmut Petri die Veranstaltung in der Aula. Frau Tatsch, Schulleiterin, und Herr Weinmann, Elternbeiratsvorsitzender, begrüßten die Anwesenden: Schüler, Lehrkräfte, Eltern und geladene Gäste, darunter Frau Buchmüller, Gartenbauamt, Herr Oettinger, der ehemalige Schulleiter, Herrn Chroust, der Vorsitzende des Fördervereins – sie haben das Schulhof-Projekt von Anfang an gefördert und begleitet.

Herr Wacker, der stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende, skizzierte in einer humorvollen Rede die Geschichte der Schulhofumgestaltung, die auf eine Initiative der Elternvertreterin und Landschaftsarchitektin Stella Friede im Frühjahr 2011 zurückgeht. Ihre Idee, den Schulhof in einer Kooperation von Eltern, Schülern und Lehrern zu einem Raum umzugestalten, der die Bedürfnisse der Schüler nach Bewegung und Entspannung erfüllt, begeisterte die Schulgemeinschaft sofort. In zehn Bauaktionen gestalteten Eltern, unterstützt von einigen Schülern und Lehrern, zahlreiche Sitzgelegenheiten; sie erbauten Pflanzkübel als Trenn- und Begrünungselemente, stellten Tischtennisplatten auf, markierten Sport- und Spielflächen und organisierten die Abstellflächen für Fahrräder neu. Jede Maßnahme wurde abgestimmt mit der Zielgruppe, also den Schülern, und den Verantwortlichen: der Schulleitung und dem Schulträger bzw. den betreffenden Behörden.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen; die investierte Zeit und Arbeit haben sich gelohnt: Der Unterschied zum nun „historischen“ Schulhof wird von der ganzen Schulgemeinschaft als Gewinn gewertet.

In kleinen Führungen über das Areal konnten sich interessierte Gäste ein Bild von den Errungenschaften machen. Sie bestätigten Herrn Wackers positives Resümee, aber auch seinen Schlussappell: Nun ist es Aufgabe der Schulgemeinschaft, das Geschaffene nachhaltig zu nutzen - zu genießen, zu pflegen und zu erhalten.



Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weitere Beiträge...
Inhalte Home Aktuelles